dub-berlin-1

dub-berlin-2

dub-berlin-3

dub-berlin-4

dub-berlin-5

dub-berlin-6

dub-berlin-7

dub-berlin-8

dub-berlin-9

dub-berlin-10

Projektinfos  Ι  Project Information

Kanzlei Dierks + Bohle Berlin

Kenndaten
Bauherr:Dierks+Bohle Rechtsanwälte
Nutzung:Büro
Lage:Berlin-Charlottenburg
BGF:2.500 m²
Leistungsphasen Ausbau:1–3
Leistungsphasen Möbel:3; 5–8
Fertigstellung:2013
Fotograf:Mark Seelen, Maximilian Meisse
Für den Hauptstandort der auf Gesundheitsrecht spezialisierten Anwaltskanzlei wurde Ende 2013 in einem Bürohaus in prominenter Lage am Kurfürstendamm der dritte Ausbau für Dierks+Bohle realisiert.

Über zwei Stockwerke verteilen sich die neuen Kanzleiräume, die gleichzeitig repräsentativ und arbeitsfreundlich gestaltet wurden. Aus der vorgegebenen Gebäudestruktur des Neubaus mit teils schräger Raumgeometrie wurde ein formal stringentes Gestaltungskonzept entwickelt, das in seiner Ausprägung ein klares schwarz-/weiß-Konzept formuliert.

Weiße Einbauten, wie der Empfangstresen sowie die repräsentative Treppe als Verbindung der beiden Büroetagen, prägen den Raum. Schwarz lackierte Innenseiten der Einbaumöbel und Versprünge in der Deckenlandschaft stehen im Gegensatz zu den weiß gehaltenen Oberflächen. Einzelne Möbelelemente aus Nussbaum setzen Akzente in diesem Farbkonzept.

Durch den Wechsel von sich öffnenden und wieder verengenden Flurzonen entstanden offene, spezifisch genutzte Raumsituationen, wie die Bibliothek, die Teeküchen oder Aufenthaltsbereiche. Sie bieten Raum für weiteren Informationsaustausch oder temporäres Arbeiten.

Die interaktiven Konferenzräume sind mit weißen Einbaumöbeln ausgestattet, die die umfangreiche Medientechnik integrieren und bei Bedarf vielseitig umfunktionalisiert werden können. Ein differenziertes Lichtkonzept schafft ein durchgehend helles Raumgefühl: Zurückhaltende, kaum sichtbare LED-Einbauleuchten in der Decke sorgen für indirekte, aber auch konzentrierte Beleuchtung. Dezente Lichtvouten im Eingangsbereich und am Treppenlauf, in den Sanitärräumen sowie im Konferenzraum ergänzen das Beleuchtungskonzept.

Für Dierks+Bohle wurde bereits im Jahr 2007 der Ausbau der Kanzleiräume in den Leibnizkollonaden in Berlin-Charlottenburg realisiert, in 2010 erfolgte eine grundsätzliche Modernisierung und Erweiterung der Bürofläche.


Auszeichnung:
German Design Award 'Special Mention' 2016
Dates
Project title:Law office Dierks and Bohle Berlin
Owner:Dierks+Bohle Rechtsanwälte
Utilisation:Office
Location:Berlin-Charlottenburg
GFA:2.500 m²
Service phases construction:1–3
Service phases furnitures:3; 5–8
Completion date:2013
Photographer:Mark Seelen, Maximilian Meisse
The third expansion of Dierks + Bohle was carried out for the main headquarters of the law firm which specialises in health law in an office building in a prominent location on Kurfürstendamm in late 2013.

The new offices extend over two floors, which are designed in a way which is both representative and supports work. A formal, stringent design concept, the form of which formulates a clear black/white concept was developed from the existing building structure of the new build with some angular room shapes.

White components such as the reception counter and the representative steps as the connection between the two levels of the office shape the room. Black painted inner sides of the built-in furniture and offset parts in the ceilings contrast with the white surfaces. Individual walnut furniture elements emphasise the features of this colour concept.

The alternation between opening and narrowing areas of the hall creates open room areas for specific uses, such as the library, the tea kitchen and common areas. These offer space for further information exchange or temporary work.

The interactive conference rooms are equipped with white built-in furniture which integrated the extensive media technology and if necessary can be converted for a range of different uses. A differentiated light concept creates a permanently bright room feeling: modest, barely visible built-in LED lights in the ceiling ensure indirect but also concentrated lighting. Subtle light coves in the entrance area and on the stairs, in the bathrooms and in the conference room add to the lighting concept.

The expansion of the offices in the Leibniz colonnades in Berlin-Charlottenburg was carried out for Dierks+Bohle in 2007, and in 2010 the office space was fully modernised and expanded.


Award:
German Design Award 'Special Mention' 2016